Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Hülseburg: Verursacher flüchtet nach Unfall auf A24

Von Redaktion svz.de | 08.06.2017, 21:16 Uhr

Am 08.06.2017 kam es auf der Autobahn 24 gegen 13.50 Uhr in Höhe Hülseburg Richtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall.

 

Bei einem Überholvorgang eines PKW mit Wohnanhänger scherte dieser zu früh nach rechts ein. Der Fahrer des dort befindlichen Sattelzuges konnte einen Zusammenstoß nur verhindern, indem er sein Fahrzeug nach rechts lenkte. In der Folge kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte im Graben auf die rechte Seite. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro am Fahrzeug und auch die Anlagen der Autobahn wurden beschädigt. Der 62-jährige Fahrer des LKW blieb dabei unverletzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung kam es in diesem Bereich zur Sperrung der rechten Fahrspur und somit zu unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen.

Der Verursacher setzte seine Fahrt einfach fort, ohne sich um die Folgen seines Handelns zu kümmern. Da nur Fragmente des Fahrzeugkennzeichens bekannt waren, verlief eine Sofortfahndung zunächst ergebnislos.