Ein Angebot des medienhaus nord

Prangendorf Jäger tot aufgefunden - fünftes Sturm-Opfer?

Von Redaktion svz.de | 30.10.2017, 17:49 Uhr

Der Leichnam wurde unter einem umgestürzten Hochsitz gefunden

Ein 61-jähriger Jäger aus dem Emsland ist am Montagvormittag in Prangendorf (Landkreis Rostock) tot aufgefunden worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sei der Leichnam unter einem umgestürzten Hochsitz gefunden worden. Ein Notarzt habe nur noch den Tod des Mannes feststellen können, der bereits seit Samstag vermisst worden sei.

Hinweise auf eine Straftat gibt es laut Polizei nicht. Die Situation am Fundort weise darauf hin, dass der Hochsitz durch Sturm «Herwart» umstürzte und dabei den Mann unter sich begrub. Die Waffe des Jägers sei sichergestellt worden, hieß es weiter. Damit wäre der Mann das fünfte Todesopfer des Herbststurms.

Zuvor waren ein Mann und eine Frau aus Sachsen im Krankenhaus verstorben, nachdem sie am Sonntag mit ihrem Boot auf dem Peenestrom gekentert waren. Nach einem dritten Vermissten wurde bisher erfolglos gesucht. In Niedersachsen war zuvor ein Camper ertrunken, der vom Hochwasser der Sturmflut eingeschlossen wurde.

Auch ein Motorradfahrer erlag nach einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 301 zwischen Putbus und Bergen auf Rügen seinen Verletzungen.