Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Karlshagen/Peenemünde: Verkehrsunfall auf der L264

Von Redaktion svz.de | 04.10.2019, 06:08 Uhr

Am 03.10.2019 wurde der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Vorpommern-Greifswald gegen 19:15 Uhr ein Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf der L 264 zwischen Karlshagen und Peenemünde gemeldet.

 

Ein 21-jähriger  Seat-Fahrer aus dem Kreis Bad Freienwalde (Brandenburg) kam an der Unfallstelle auf nasser Fahrbahn plötzlich nach links von der Fahrbahn  ab und kollidierte mit starkem Gesträuch/Gebüsch. Durch die Kollision wurde der Personenkraftwagen auf die Fahrbahn zurückgeschleudert, wo er zum Stehen kam. Im Personenkraftwagen saßen zum Unfallzeitpunkt neben dem 21-jährigen Fahrer, drei weitere männliche Personen im Alter von 18,  19 und 20 Jahren.

Zwei Fahrzeuginsassen, die zum Unfallzeitpunkt auf der Rücksitzbank des Unfallfahrzeuges saßen, wurden leicht verletzt und zur Beobachtung ins Krankenhaus Wolgast gebracht.

Die L264 war für 30 Minuten voll gesperrt. Nach vorläufigen Erkenntnissen  wird nicht angepasste Geschwindigkeit als Unfallursache angenommen. Der Sachschaden wurde mit 20.000 Euro angegeben. Gegen den Fahrzeugführer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.