Ein Angebot des medienhaus nord

Wittenburg Kleintransporter mit gestohlenen Fahrrädern im Wert von 10.000 Euro gestoppt

Von Redaktion svz.de | 17.01.2018, 16:26 Uhr

Polizei gelingt Coup auf der A 24

Erfolg für die Polizei auf der A 24: Bei einer Routinekontrolle hatte sie einen Kleintransporter gestoppt, der mit rund 30 Fahrrädern beladen war. Die Beamten gehen davon aus, dass die Räder gestohlen wurden, so konnten einige von ihnen bereits Diebstählen in Schleswig-Holstein zugeordnet werden. Der 20-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei untersucht nun die sichergestellten Fahrräder. Es wird vermutet, dass diese ins Ausland gebracht werden sollten. Teilweise handelt es sich dabei  um hochwertige Markenfahrräder verschiedener Hersteller, teilten die Beamten mit. Ihr Gesamtwert sei noch nicht bekannt. Ein erster Schätzwert belaufe sich jedoch bereits jetzt  auf rund 10.000 Euro.

Die Polizei hatte den Kleintransporter gegen 2 Uhr am Mittwoch auf einem Parkplatz  aus dem Verkehr gewunken und überprüft. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten dann fest, dass der Transporter bis unter das Fahrzeugdach mit Fahrrädern beladen war. Gegen den 20-jährigen Fahrer wird nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt.