Ein Angebot des medienhaus nord

Stralsund Mann attackiert und schwer am Kopf verletzt

Von Winfried Wagner | 13.11.2018, 13:34 Uhr

Zwei Männer attackieren einen 42-Jährigen. Motiv unklar.

Die Polizei in Stralsund ermittelt nach einer Gewaltattacke gegen zwei Männer, die einen Passanten zusammengeschlagen und schwer am Kopf verletzt haben sollen. Die jeweils 28 Jahre alten Tatverdächtigen wurden nach Hinweisen von Zeugen nach dem Vorfall am Samstagabend bereits ermittelt, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte. Der Vorfall hatte sich in der Altstadt ereignet, alle Beteiligten seien Stralsunder.

Nach ersten Untersuchungen sollen die Täter das 42 Jahre alte Opfer, der zusammen mit Anderen auf dem Fußweg stand, plötzlich attackiert, zu Boden geschlagen und getreten haben. Zeugen hätten den Verletzten noch wegziehen können, wobei auch ein Helfer verletzt wurde. Die Täter konnten fliehen. Das Opfer wurde in eine Klinik gebracht.

Die Angreifer wurden von Zeugen genau beschrieben. Die Verdächtigen, die unter Alkohol und Drogen gestanden hätten, sollen in der Nähe des Tatortes auch wohnen. Ob deshalb Lärm eine Rolle gespielt hat, sei aber noch unklar. Beide Verdächtige seien nicht in Haft genommen worden. Sie würden zu einer Vernehmung geladen. Ermittelt wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Unklar sei auch, ob sich die Beteiligten kannten.