Ein Angebot des medienhaus nord

Gelbensande Mann springt bei Abschiebung aus dem fünften Stock

Von Redaktion svz.de | 02.06.2017, 15:27 Uhr

Ein 57-Jähriger ist in Gelbensande aus dem fünften Stock eines Hauses gesprungen, offenbar um einer Abschiebung zu entgehen.

Wie der Sprecher des Landrates, Kay-Uwe Neumann, am Freitag mitteilte, befand sich der Togolese seit 2002 in Deutschland und hatte in einer Wohnung im Ort gelebt. Dort habe der Mann zunächst ruhig seine Sachen gepackt und sei dann plötzlich vom Balkon gesprungen. Der Mann sei schwer verletzt, aber ansprechbar gewesen und von Rettungskräften in die Uni-Klinik Rostock gebracht worden.