Ein Angebot des medienhaus nord

Rügen Mutmaßlicher Serienbrandstifter stellt sich der Polizei

Von Redaktion svz.de | 06.07.2018, 15:30 Uhr

17-Jähriger gesteht drei gelegte Feuer.

Ein 17-Jähriger hat sich bei der Polizei gestellt und drei Brandstiftungen auf der Insel Rügen gestanden. Durch die Brände sei ein Schaden von geschätzt 7500 Euro entstanden, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Jugendliche sei mutmaßlich für zwei kleinere Waldbrände und einen Strohballenbrand verantwortlich. Alle Brände seien in der vergangenen Woche gelegt worden.