Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Neubrandenburg: 44-Jähriger durch Messerstiche verletzt

Von Kristin Kruthaup | 27.03.2020, 06:11 Uhr

Ein 44-Jähriger ist in Neubrandenburg durch Messerstiche am Rücken und an der Hand leicht verletzt worden.

Tatverdächtig sei ein 15-Jähriger, teilte die Polizei am Donnerstagabend mit. Der 44-Jährige wurde am Donnerstag zur Kontrolle ins Klinikum Neubrandenburg gebracht - der 15-Jährige in Absprache mit der Staatsanwaltschaft dem Jugendamt übergeben. Nähere Hintergründe zur Tat gab es zunächst nicht.