Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Neubrandenburg: Ein Verletzter nach Unfall - hoher Sachschaden

Von svz.de | 04.01.2019, 06:30 Uhr

Am Donnerstagabend gegen 21.20 Uhr fuhr ein 56-Jähriger durch die Stadt, als kurz vor der Einmündung zur Südstraße ein Reh die Fahrbahn querte.

Der Fahrer führte eine Gefahrenbremsung durch, um eine Kollision mit dem Reh zu vermeiden. Ein 34- jähriger Autofahrer fuhr unmittelbar hinter dem Mann und fuhr auf dessen Fahrzeug auf. Der 34-Jährige hat sich dabei leicht verletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 30 000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen Abschleppdienst geborgen.