Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Neubrandenburg: Gefährlichen Körperverletzung im Reitbahnviertel

Von Polizeiinspektion Neubrandenburg | 08.01.2020, 10:19 Uhr

In den späten Abendstunden des 07.01.2020 ist es im Neubrandenburger Reitbahnviertel zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen, bei welchem ein 24-jähriger Neubrandenburger schwerverletzt wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich der 24-Jährige zusammen mit zwei 32- und 33-jährigen Neubrandenburgern in einer Wohnung in der Traberallee. Im Laufe des Abends ist es zunächst zu einer verbalen und später zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Dabei wurde der 24-Jährige mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt und musste im Klinikum Neubrandenburg notoperiert werden.

Die beiden 32- und 33-jährigen Tatverdächtigen waren beide alkoholisiert. Sie wurden vorläufig festgenommen und zum Polizeihauptrevier Neubrandenburg verbracht. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg laufen derzeit die weiteren Ermittlungen.