Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Neubrandenburg: Radfahrerin bei Unfall verletzt

Von Redaktion svz.de | 23.07.2020, 17:29 Uhr

Am Donnerstag gegen 14.40 Uhr kam es bei der Sparkasse in Neubrandenburg Platanenstraße zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Die beteiligte Fahrzeugführerin hatte die Absicht, den PP des Geldinstitutes zu verlassen. Hier war es notwendig, den Fahrzeugverkehr auf der vorfahrtsberechtigten Platanenstraße durchfahren zu lassen. Dies gilt auch für den Fußgänger- und Fahrradverkehr. Die 55-jährige Fahrerin stoppte ihr Fahrzeug zunächst im Einmündungsbereich. In der weiteren Folge hatte sie die Absicht, auf die Platanenstraße aufzufahren. Dabei beachtete sie die von links kommende 63-jährige Fahrradfahrerin nicht. Diese befuhr ordnungsgemäß den Fahrradweg, jedoch in die unzulässige Richtung.

Somit kam es zum Zusammenstoß von PKW und Fahrrad. Das Elektrofahrrad und der PKW wurden beschädigt und es entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Die Fahrradfahrerin unterdessen verletzte sich leicht an der rechten Körperseite. Sie konnte aber nach der Behandlung im RTW ihren Weg nach Hause fortsetzen. Beide beteiligten Frauen sind deutsche Staatsbürger.