Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Neubrandenburg: Vier Verletzte bei Verkehrsunfall auf Rügen

Von Polizeipräsidium Neubrandenburg | 01.10.2020, 20:07 Uhr

 Eine 38-jährige PKW-Fahrerin kam aus bisher ungeklärter Ursache am 01.10.2020, 15.10 Uhr mit ihrem VW Sharan auf die Gegenfahrbahn der L 293 zwischen Karow und Prora.

Dort kollidierte sie mit einem entgegen kommenden LKW und erlitt dabei schwere, ihr mitfahrendes 5-jähriges Kind leichte Verletzungen. Der 34-jährige LKW-Fahrer geriet trotz Gefahrenbremsung in den Gegenverkehr, jedoch konnten die zwei entgegen kommenden PKW in den Straßengraben ausweichen, ohne beschädigt zu werden. Der LKW-Fahrer und seine 32-jährige Mitfahrerin erlitten einen Schock. Alle vier Verletzten kamen zur Behandlung ins Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt etwa 100.000 EUR. Die Landstraße ist bis zum jetzigen Zeitpunkt zur Vorbereitung der Bergungsmaßnahmen voll gesperrt. Die PKW-Fahrerin und ihr Kind sind Deutsche, der LKW-Fahrer und seine Begleiterin sind polnische Staatsbürger.