Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Neubukow: Brand eines Mehrfamilienhauses

Von Redaktion svz.de | 01.02.2016, 08:21 Uhr

Am Sonntag, dem 31.01.2016, kam es zum Einsatz von Feuerwehr und Polizei in Neubukow im Landkreis Rostock.

Gegen 20:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr  Neubukow alarmiert, da es in einem Treppenhaus eines Wohnblockes brennen soll. Als die Kameraden am Einsatzort eintrafen, brannte in der unteren Etage ein Schuhschrank in voller Ausdehnung. Der Qualm durchzog das gesamte Treppenhaus, bis in die obere Etage. Einzelne Rauchbrandmelder in den Wohnungen lösten  durch die starke Rauchentwicklung Alarm aus.

Das Feuer konnte nach ca. 20 Minuten gelöscht werden. Durch die starke Rauchentwicklung erlitten einige Hausbewohner Atemwegreizungen,  welche vor Ort durch Rettungskräfte behandelt wurden. Durch den Brand wurden einige Wohnungen unbewohnbar. Die Bewohner sind bei Verwandten bzw. im Hotel untergekommen.

Polizeibeamte des Polizeihauptreviers Bad Doberan sperrten den Ereignisort ab und befragten erste Zeugen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.