Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Neustrelitz: Fußgänger mit Rollator nach Unfall weiter in Lebensgefahr

Von Redaktion svz.de | 28.11.2018, 10:38 Uhr

Der Fußgänger mit Rollator, der am Dienstag in Neustrelitz (Mecklenburgische Seenplatte) von einem Auto angefahren wurde, schwebt weiter in Lebengefahr.

Der 56-Jährige hatte bei der Kollision am Abend lebensbedrohliche Kopfverletzungen erlitten, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch in Neubrandenburg. Eine 44 Jahre alte Autofahrerin hatte den Mann

in der Nähe eines Plattenbaugebietes in Neustrelitz wohl übersehen, als dieser bei Dunkelheit die Straße querte, und den Rollator-Benutzer mit dem Wagen erfasst. Die Fahrerin sei unverletzt geblieben, erlitt aber einen Schock, hieß es. Ein Gutachter untersuche den Vorfall.