Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Neustrelitz: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Von Redaktion svz.de | 24.08.2018, 19:07 Uhr

Am 24.08.2018 gegen 16:45 Uhr ereignete sich in der Hohenzieritzer Straße in Neustrelitz, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, auf Höhe des Neuen Friedhofs ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

 

Der 42-jährige unfallverursachende Fahrer eines gemieteten 7,5t-LKWs befuhr mit diesem aus Richtung Aral kommend den Unfallort in Richtung Marktplatz, als ihm nach eigenen Angaben schwarz vor Augen wurde. Er lenkte dabei sein Fahrzeug zu weit nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei dort längs zur Fahrbahn geparkten PKW der Marke BMW. Der unverletzte Lkw-Fahrer gab gegenüber den aufnehmenden Polizeibeamten an, dass er kurz zuvor, während der Fahrt ein Brot gegessen habe, an diesem habe er sich so sehr verschluckt, dass ihm schlecht und schwindelig wurde.

Insgesamt entstand durch die Kollision ein Sachschaden in Höhe von ca.15.000 Euro. Der vordere, zuerst gerammte BMW der 7er Baureihe wurde dabei so schwer beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und im Anschluss geborgen werden musste. Dem LKW-Fahrer ging es nach dem Unfall wieder besser, so dass er keine ärztliche Hilfe in Anspruch nahm. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.