Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Pasewalk: Regionalexpress stößt mit Kuh zusammen

Von Redaktion svz.de | 06.07.2020, 19:54 Uhr

Am 5.Juli 2020 in den Abendstunden informierte die Notfallleitestelle der DB AG die Bundespolizei über einen Zusammenstoß zwischen einem Regionalexpress und einer Kuh südlich des Haltepunktes Ducherow.

Der Zugführer konnte trotz Notbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern. Glücklicherweise blieben die sich im Zug befindlichen Reisenden unverletzt. Der Triebwagenführer stellte keine Beschädigungen an der Lok fest und fuhr mit verminderter Geschwindigkeit weiter. Bei einer gemeinsamen Streckenbegehung der Bundespolizei und des Notfallmanagers der DB AG konnte eine verendete Kuh im Gleisbett aufgefunden werden. Im Bereich des Zusammenstoßes entdeckten die Beamten einen Durchbruch im Weidezaun. Es kam zu einer Sperrung der Strecke Ducherow - Jatznick in beiden Richtungen und zu Zugverspätungen von 54 Minuten.

Der Halter der toten Kuh muss sich nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr verantworten.