Ein Angebot des medienhaus nord

Rostock Polizei erwischt Mann beim Gießen seiner 33 Hanfpflanzen

Von Redaktion svz.de | 02.08.2018, 15:17 Uhr

Beamte lassen illegales Hanf-Beet auffliegen.

Beim Gießen seiner 33 Hanfpflanzen auf einer Wiese ist ein Mann aus Rostock der Polizei ins Netz gegangen. Als der 40-Jährige am Mittwochabend wie üblich seinen Topfpflanzen etwas Wasser spendieren wollte, griffen die Beamten zu. Sie hatten zuvor einen Hinweis auf das illegale Beet bekommen, wie die Polizei mitteilte. Der Rostocker gab sofort zu, die Pflanzen angebaut zu haben. Die Polizei beschlagnahmte die Pflanzen.