Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Pritzier: ICE kollidiert mit Wild

Von Redaktion svz.de | 26.01.2015, 17:59 Uhr

Die Bundespolizeiinspektion Rostock erhielt am Freitagnachmittag die Mitteilung, dass der Lokführer des ICE 1608 auf der Strecke von Berlin nach Hamburg in Höhe Pritzier einen Gegenstand überfahren habe.

Bei einem außerplanmäßigen Halt am Bahnhof Brahlstorf stellte der Lokführer Anhaftungen von Tierhaaren fest, die auf einen Wildunfall schließen ließen. Da er keine weiteren Schäden an der Lok feststellen konnte, setzte er seine Fahrt nach Hamburg fort. Beim Absuchen des Streckenabschnittes durch eine Streife der Bundespolizeiinspektion Rostock konnten weitere Tierreste aufgefunden werden, die den Sachverhalt bestätigten.