Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Raub in Kühlungsborn

Von Redaktion svz.de | 15.07.2017, 10:34 Uhr

Zu einer Raubstraftat ist es am Freitagabend in Kühlungsborn gekommen.

Gegen 20 Uhr hielt sich dort ein 22-jähriger Urlauber am Bahnhof West der Bäderbahn Molli auf. Unvermittelt wurde er aus einer Personengruppe von fünf Männern geschubst. Unter Androhung von Schlägen riss man ihm schließlich seine Mütze mit der Aufschrift "Dynamo Dresden" vom Kopf. Nach Angaben des Opfers sollen die Täter dabei gesagt haben, dass man sich dort in einer "Hansa-Zone" befinde. Auch die Freundin des Geschädigten wurde bei dem Versuch, sich gegen die Angreifer zu wehren, ebenfalls geschubst.

Nachdem die Täter noch erfolglos versuchten, dem Opfer auch die Jacke zu entreißen, flohen sie unerkannt. Die Kriminalpolizei Bad Doberan hat nun die Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes aufgenommen. In diesem Zusammenhang wird darum gebeten, sich bei Hinweisen zu den Tätern an das Polizeihauptrevier Bad Doberan unter der Telefonnummer 038203 560 oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu wenden.