Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Rostock: 11 Flüchtlinge aus Syrien am Seehafen festgestellt

Von Redaktion svz.de | 21.06.2015, 10:19 Uhr

Am gestrigen Weltflüchtlingstag gegen 15.30 Uhr wurden durch die Bundespolizei am Seehafen Rostock in einem Reisebus auf der Route von Berlin nach Kopenhagen 11 Personen (7 Erwachsenen und 4 Kinder) aus Syrien festgestellt.

Da die Personen keinerlei zum Aufenthalt in Deutschlandberechtigende Dokumente vorlegen konnten, wurden sie eingehender kontrolliert. Dabei äußerten sie ein Asylbegehren und wurden an die Aufnahmeeinrichtung in Nostorf / Horst verwiesen.