Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Rostock: Erneute Strafvollstreckung am Seehafen

Von Redaktion svz.de | 02.02.2018, 08:49 Uhr

Am gestrigen 01.02.2018 wurde in den Morgenstunden bei der Einreise aus Schweden ein 39-jähriger Rumäne im Seehafen Rostock durch die Bundespolizei kontrolliert.

Wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort war er zu einer Geldstrafe in Höhe von

1278,50 EUR oder Ersatzfreiheitsstrafe von 30 Tagen verurteilt worden. Außerdem wurde sein Führerschein eingezogen. Der Mann konnte zahlen und seine Reise im Anschluss fortsetzen, sein Fahrzeug musste er jedoch stehen lassen.