Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Rostock: Festnahme wegen Urkundenfälschung

Von Redaktion svz.de | 28.08.2018, 09:11 Uhr

Weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag, wurde in der Nacht des 27.08.2018 um 04:00 Uhr ein 39-Jähriger durch die Bundespolizei im Seehafen Rostock festgenommen.

Aufgefallen war der Mann im Rahmen einer Fahndungskontrolle. Bei der Überprüfung seiner Person, stellten die Beamten fest, dass er durch die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main seit Januar 2017 wegen Urkundenfälschung mit Haftbefehl gesucht wurde.

Zur Abwendung einer 60-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe musste der Mann vor Ort 1278,50 Euro entrichten. Dieser Zahlung kam er nach und nachdem die Beamten ihm eine Zahlungsbestätigung ausgehändigt hatten, konnte er seine Reise fortsetzen. Auch sein Begleiter, ein 38-Jähriger, war im Fahndungssystem notiert. Hier war es die Familienkasse Hessen, die Interesse an dem Mann hatte. Diese war aufgrund eines Verfahrens wegen Steuerhinterziehung an seinem derzeitigen ständigen Aufenthaltsort interessiert. Dieser konnte ermittelt werden und er konnte seine Reise fortsetzen.