Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Rostock: Kollision von einem Sportboot und der "MIR"

Von Redaktion svz.de | 10.08.2018, 21:45 Uhr

Ein Sportboot hat am Abend das Segelschulschiff „Mir“ gerammt, die vertäut an ihrem Liegeplatz in Warnemünde lag.

Dabei entstand an dem russischen Dreimaster ein 19 Zentimeter langer Riss, der sich etwa anderthalb Meter über der Wasserlinie befindet. Das zwölf Meter lange Sportboot aus Mecklenburg-Vorpommern erlitt einen Schaden im Bereich des Vorschiffes. Die Ermittlungen zum Unfall übernehmen Beamte der Wasserschutzpolizeiinspektion Rostock. Personen wurden nicht verletzt, auch umweltgefährdende Stoffe sind nicht ausgetreten. Dennoch sprach die BG Verkehr eine Festlegeverfügung für die „Mir“ aus.