Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Samtens: Betrunkene von der Zugfahrt ausgeschlossen

Von Redaktion svz.de | 22.06.2020, 14:52 Uhr

Am Samstagabend gegen 21 Uhr wurden auf der Fahrt von Binz nach Stralsund drei Männer von der Weiterfahrt einer Regionalbahn am Bahnhof Samtens ausgeschlossen.

Ihnen fehlte genug Barmittel, um das Zugticket zu lösen, denn das hatten sie bereits in Bierflaschen umgesetzt. Daraufhin ließ die Zugbegleiterin die Männer im Alter von 19 und 23 Jahren am Bahnhof Samtens aussteigen. Dies taten sie aber nur widerwillig und leisteten erheblichen Widerstand. Nach Abfahrt des Zuges schmissen die Männer eine leere Bierflasche hinterher.

Vorher Alkohol gestohlen

Nachdem die Bundespolizisten aus Stralsund auf dem Bahnhof Samtens eingetroffen waren, liefen die gesuchten Männer zunächst weg. Wenig später konnten sie im Nahbereich angetroffen und anschließend zur Dienststelle nach Stralsund mitgenommen werden. Ermittlungen ergaben, dass die Männer im örtlichen Einkaufsladen vier Flaschen Alkohol im Werte von 50 Euro entwendet hatten. Davon wurden drei Flaschen an eine Jugendgruppe weiterverkauft und eine Flasche tranken die Männer selbst aus. Eine Atemalkoholkontrolle ergab bei den Männern 1,5 Promille.

Die Männer müssen sich nun wegen Erschleichen von Leistungen, Widerstand gegen Polizeibeamte, Diebstahl, Hehlerei, Nötigung und Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz verantworten.