Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Sanitz: 60 Kühe ausgebrochen

Von Redaktion svz.de | 13.08.2018, 11:50 Uhr

Mehrere Kühe beschäftigten Sonntag Abend die Bundespolizisten vom Standort Rostock.

Gegen 18:30 Uhr erhielten die Beamten von der Notfallleitstelle der Deutschen Bahn in Berlin die Information, dass sich auf der Bahnstrecke Rostock nach Tessin zwischen den Ortschaften Broderstorf und Groß Lüsewitz Tiere im Gleis befinden sollen. Für den Teilbereich wurde für alle Züge ein Langsamfahrbefehl angeordnet.

Vor Ort konnte durch die eingesetzte Streife der Bundespolizei festgestellt werden, dass ca.60 Kühe ausgebrochen waren und sich 20 Kühe unmittelbar am Gleis befanden. Die Beamten drängten die entlaufenden Tiere wieder auf ihre Weide und sicherten die Umzäunung provisorisch. Der verantwortliche Besitzer der Tiere wurde verständigt, welcher die Umzäunung unverzüglich wieder herrichtete. Es kam zu keinen wesentlichen Auswirkungen sowie Verspätungen im Zugablauf der Deutschen Bahn.

Lediglich ein Zug verspätete sich in der Ankunft um zwei Minuten.