Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Schwerer Auffahrunfall auf der B103

Von Polizeiinspektion Güstrow | 13.07.2020, 15:54 Uhr

Am 13.07.2020 gegen 08:00 Uhr ereignete sich auf der B103 in Fahrtrichtung Kuhs, Höhe Abzweig Zehlendorf, ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Ein 70-jähriger Fahrzeugführer übersah, dass die vorausfahrenden PKWs verkehrsbedingt halten mussten und fuhr auf diese auf. Durch die Kollision des Auffahrens schob der 70-Jährige das Auto des 37-Jährigen Vorausfahrenden auf ein drittes beteiligtes Fahrzeug auf. Die 42-jährige Fahrzeugführerin des ersten beteiligten PKWs, ebenfalls deutscher Nationalität, kam mit einem Schrecken davon. Der Verursacher des Unfalls wurde schwerverletzt und in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich laut einer ersten Einschätzung auf 11.000 Euro. Alle beteiligten PKWs waren nicht mehr fahrbereit.