Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Schwerin: 51-Jähriger belästigt mit über drei Promille Reisende

Von Bundespolizeiinspektion Rostock | 17.08.2018, 08:55 Uhr

Am gestrigen frühen Abend gegen 18 Uhr wandten sich zwei jungen Frauen im Alter von 14 und 16 Jahren an eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn und gaben an, von einem Mann auf dem Bahnsteig belästigt worden zu sein.

 

Die Mitarbeiterin der Deutschen Bahn verwies an die vor Ort befindlichen Beamten des Bundepolizeireviers in Schwerin.

Hier gaben sie an, dass der Mann sie auf dem Bahnsteig ansprach und sie aufforderte ihn zu begleiten. Hierbei griff er eine der Frauen direkt an die Schulter. Weitere Handlungen sollen durch anwesende Passanten unterbunden worden sein.

Die sofort eingesetzten Beamten der Bundespolizei konnten den Mann noch auf dem Bahnsteig feststellen. Zum Zeitpunkt der Feststellung belästigte der 51-Jährige deutsche Staatsangehörige erneut Bahnreisende.

Der Mann wurde durch die Beamten mit zur Dienststelle genommen, wo bei ihm ein Atemalkoholwert von 3,50 Promille ermittelt werden konnte. Auf Grund seines alkoholisierten Zustandes wurde seine Mutter verständigt, die ihn nach Abschluss der Identitätsfeststellung auf der Dienststelle abholen konnte. Durch die Bundespolizisten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.