Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Schwerin: Aufmerksamer Brüsewitzer stellt volltrunkenen Fahrzeugführer

Von Redaktion svz.de | 06.07.2020, 16:19 Uhr

Auf der B 106 fuhr am gestrigen Abend ein Skodafahrer in Schlangenlinien, in der Ortschaft Zickhusen wäre er beinahe gegen einen Bordstein gefahren.

Ein dahinter befindlicher Fahrzeugführer verständigte die Polizei und folgte dem Fahrzeug bis Schwerin.

Der Verdacht der Trunkenheitsfahrt erhärtete sich, als der Skodafahrer in der Grevesmühlener Straße nach links in den Gegenverkehr abbog. Dort kam ihm ein Bus entgegen, der Mann musste drehen.

Er fuhr anschließend auf ein Grundstück eines Firnesscenters. Aufgrund der Fahrweise und der drohenden Gefahr für den Straßenverkehr, stellte sich der 30-jährige Brüsewitzer mit seinem Pkw in die Ausfahrt und verhinderte so die Weiterfahrt. Nicht ungefährlich aber der Skodafahrer versuchte zum Glück nicht mehr weiter zu fahren.

Bei der anschließenden Atemalkoholkontrolle wurde ein Wert von knapp zwei Promille gemessen. Die Polizeibeamten nahmen den, aus der Nähe von Wismar stammenden, 53-jährigen Deutschen, mit zur Blutprobenentnahme.

Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.