Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Schwerin: Diebstahl von Bootsmotoren-ein Tatverdächtiger festgenommen

Von Polizeiinspektion Schwerin | 17.08.2018, 11:22 Uhr

Die Schweriner Polizei konnte am heutigen Morgen im Bereich Seewarte einen 58-jährigen litauischen Staatsbürger festnehmen.

Der Mann steht im Verdacht, gemeinschaftlich mit anderen Tätern Bootsmotoren von vor Ort liegenden Booten abgebaut und für den Abtransport vorbereitet zu haben.

Ein Anwohner informierte die Polizei gegen 04.00 Uhr, weil er Personen auf seinem Grundstück sah. Als Beamten vor Ort eintrafen, entdeckten sie den 58-Jährigen in einem Gebüsch und nahmen in fest.

Bei der Absuche des Geländes wurde ein Bootsmotor und diverses Bootszubehör gefunden. Personen waren nicht mehr vor Ort. Auf dem Parkplatz vor dem Restaurant wurde ein Transporter festgestellt, in dem sich bereits ein Bootsmotor befand.

Die Polizei brachte Fährtenhunde zum Einsatz. Diese konnten keine eindeutige Fährte aufnehmen, alles spricht dafür, dass die anderen Täter auf dem Wasserwege auf das Grundstück des Hinweisgebers gelangt waren.

Die Polizei wurde zwischenzeitlich über einen weiteren Diebstahl von Bootsmotoren im Bereich Wickendorf informiert. Zum Einsatz kam seeseitig die Wasserschutzpolizei, die später im Bereich Paulsdamm ein herrenloses Boot im Schilfgürtel entdeckten.

Zum Einsatz kam auch der Polizeihubschrauber, der den gesamten Bereich um den Paulsdam bis Wickendorf nach Personen und Gegenständen absuchte. Dies blieb ohne Feststellungen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Schwerin hat zu diesem Sachverhalt die Ermittlungen übernommen. Kriminaltechniker sicherten am Tatort Spuren, der Tatverdächtige wird am heutigen Tag vernommen.