Ein Angebot des medienhaus nord

Verletzt Schwerin: Junge aus Fahrradanhänger gekippt

Von svz/Polizei | 11.05.2018, 12:52 Uhr

Dieser Unfall hätte schwere Verletzungen mit sich bringen können

Dieser Unfall hätte schwere Verletzungen mit sich bringen können: Am gestrigen Herrentag war ein 3 jähriger Junge in der Schweriner Weststadt als Mitfahrer in einem Fahrradanhänger unterwegs. Im Verlauf einer zu schnell genommenen Kurve wurde das nicht angeschnallte und unbehelmte Kind aus dem Anhänger geschleudert und leicht verletzt.

Der Rettungsdienst brachte den Jungen mit Verdacht auf ein Schädelhirntrauma in die Notaufnahme des HELIOS-Klinikums Schwerin. Dort wurde er vorsorglich zur Beobachtung stationär aufgenommen. Die Polizei weist darauf hin, dass Kinder in Fahrradanhängern angeschnallt werden und zusätzlich einen Helm tragen sollten.

Im Falle eines Unfalls kann dies schwere Verletzungen verhindern.