Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Schwerin: Polizeibeamte angespuckt und beleidigt

Von Redaktion svz.de | 23.08.2018, 11:54 Uhr

Erst rief ein 37-jähriger Schweriner die Polizei zu Hilfe, dann bedrohte, beleidigte und bespuckte er die Beamten.

Er machte sich Sorgen um sein Kind, das bei der leiblichen Mutter in der Otto-v.-Guericke-Straße lebt.

Schon am Telefon war der Mann sehr ungehalten, dies setzte sich gestern Abend dann in der Wohnung der 26-jährigen Expartnerin fort. Augenscheinlich kam es vor dem Eintreffen der Polizei zu einer Körperverletzung zum Nachteil der 26-Jährigen, dies ist aber noch Gegenstand der Ermittlung.

Während der Sachverhaltsklärung fing der 37-Jährige an die Beamten zu bedrohen, und zu beleidigen. Schließlich verlor er die Kontrolle und bespuckte einen Polizisten. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er bekam einen Platzverweis ausgesprochen. Das Jugendamt ist in dieser Sache ebenfalls informiert.