Ein Angebot des medienhaus nord

Stolpe Spritrechnung „vergessen“

Von muen | 27.07.2018, 14:52 Uhr

Polizei stoppt auf der A24 einen 34-Jährigen, der zuvor getankt und nicht bezahlt hatte

Weit kam er nicht gerade. Am späten Donnerstagabend hat die Polizei auf der A 24 einen mutmaßlichen Tankbetrüger gestellt. Der 34-jährige Verdächtige hatte seinen Geländewagen zuvor an einer Autobahntankstelle nahe Zarrentin für über 90 Euro vollgetankt und war davongefahren – allerdings vergaß er, die Spritrechnung zu bezahlen.

Polizeisprecher Klaus Wiechmann: „Die Tankstellenmitarbeiter informierten sofort per Telefon die Autobahnpolizei in Stolpe. Unsere Beamten stellten das Fahrzeug dann bei Neustadt-Glewe fest und zogen es kurz danach an der Raststätte Stolpe aus dem Verkehr. Bei der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass an dem Auto falsche Kennzeichen angebracht waren.“ Gegen den Fahrer wird nun wegen Betruges und Urkundenfälschung ermittelt.