Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Stavenhagen: Körperverletzung beim Stadtfest

Von Redaktion svz.de | 17.06.2018, 09:46 Uhr

Durch einen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes vom Stadtfest in Stavenhagen wurde am Sonnabend gegen  22 Uhr der Einsatzleitstelle Neubrandenburg mitgeteilt, dass sich drei Zuwanderer und ein deutscher Mann im Bereich der Parkanlagen, am Rande des Stadtfestes, schlagen.

Vor Ort wurde den eingesetzten Beamten mitgeteilt, dass ein 17-jähriger Deutscher angenommen hatte, durch die Zuwanderer bestohlen worden zu sein.

Er hatte seinen Rucksack unbeaufsichtigt auf einer Parkbank stehen lassen und später festgestellt, dass sein Handy und sein Portemonnaie fehlen. Da die drei afrikanischen Männer im Bereich der Bank standen, vermutete er, dass der Diebstahl durch sie begangen wurde. Es folgte eine verbale Auseinandersetzung, die dann zu Handgreiflichkeiten zwischen einem 22-jährigen Eritreer und dem 19-jährigen Deutschen führte. Beide erlitten Gesichtsverletzungen, die durch einen Rettungssanitäter vor Ort versorgt wurden. Das Diebesgut konnte bei der Durchsuchung der Personen nicht aufgefunden werden.

Strafanzeigen wegen Körperverletzungen, Beleidigung und eine Diebstahlsanzeige, gegen unbekannte Täter, wurden durch die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Malchin aufgenommen.