Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Stralsund: Diebstähle in der Hansestadt

Von Redaktion svz.de | 22.02.2019, 13:22 Uhr

In der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagmorgen sind in der Hansestadt Stralsund offenbar mehrere Anschriften von bisher unbekannten Tätern heimgesucht und bestohlen worden.

Die Beamten des Hauptreviers fuhren jeweils zum Tatort und nahmen die Anzeigen wegen des Verdachts des Diebstahls auf.

Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich der oder die bislang unbekannten Täter im oben genannten Zeitraum gewaltsam Zutritt in eine Bäckereifiliale im Heinrich-Heine-Ring, in ein Geschäftshaus im Jungfernstieg, in ein Reisebüro in der Mönchstraße sowie in eine Physiotherapie in der Rudolf-Virchow-Straße (Versuch, da es hier nicht gelang, in die Räumlichkeiten zu dringen).

Offenbar hatten es der/die Täter auf Bargeld abgesehen und durchwühlten dazu u.a. Schränke. In einem Fall (Jungfernstieg) wurde eine Geldkassette entwendet. Der gesamte Stehl- und Sachschaden wird auf mehr als 1.000 Euro geschätzt.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Stralsund sicherten Spuren an den Tatorten. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen bittet die Kriminalpolizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Angaben zu bspw. Tätern machen können, wenden sich bitte an die Beamten in der Böttcherstraße 19/im Polizeihauptrevier unter der Telefonnummer 03831 / 2890 0.