Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Stralsund: Drei Bushaltestellen zerstört

Von Polizeipräsidium Neubrandenburg | 20.07.2018, 13:31 Uhr

Am 20.7.2018 teilte ein Hinweisgeber der Polizei um 06:20 Uhr mit, dass in Stralsund die drei Bushaltestellen "Am Feldrain", "Am Galgenberg" sowie "Klinikum West"beschädigt worden sind.

An den drei Haltestellen, die sich hintereinander entlang der Busroute an der Rostocker Chaussee befinden, wurden insgesamt elf Glasscheiben teilweise ganz zerstört bzw. zerborsten. Die zerborstenen Scheiben und Scherben auf dem Gehweg wurden durch die eingesetzten Beamten beseitigt. Zudem haben die Polizisten fünf Steine sichergestellt. Ob es sich bei diesen um die Tatmittel handelt, ist noch nicht bekannt. Der Gesamtschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Stralsund hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die am Abend des 19.07.2018 bzw. in den frühen Morgenstunden des 20.07.2018 verdächtige Personen oder Vorgänge an den Tatorten gesehen haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.