Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Stralsund: Küchenzeile in Flammen, Köchin im Krankenhaus

Von Redaktion svz.de | 06.02.2016, 15:39 Uhr

Weil das Mittagessen auf dem Herd anbrannte kam es am Sonnabend gegen 12.20 Uhr zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Stralsund.

Das Feuer brach in der Küche einer 2- Raumwohnung in der 5.Etage aus, welche durch eine 85-jährige Frau bewohnt wird. Sie war beim Mittag kochen und verließ kurzzeitig die Wohnung. Als sie in die Wohnung zurückkehrte stand die Küchenzeile in Flammen.

Die Wohnungsinhaberin wurde mit Verdacht der Rauchgasvergiftung in der Klinik Stralsund stationär aufgenommen. Weitere Hausbewohner wurden nicht verletzt. Die Berufsfeuerwehr Stralsund konnte das Feuer löschen. Der entstandene Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.