Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Stralsund: Verkehrsunfall unter dem Einfluss von Alkohol

Von Redaktion svz.de | 25.12.2017, 09:32 Uhr

- Am 24.12.2017 wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg um 21:10 Uhr mitgeteilt, dass es im Heinrich-Heine-Ring zu einem Verkehrsunfall gekommen ist.

Das beteiligte Fahrzeug soll auf dem Dach liegen. Vor Ort bestätigte sich der Sacherhalt. Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 42-jährige Fahrer eines BMW den Heinrich-Heine-Ring in Stralsund in Richtung Kreisverkehr. Auf Höhe der Buswendeschleife kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Werbetafel, drei Kurvenbaken sowie einem weiteren Verkehrszeichen. Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizeibeamten des Polizeihauptrevieres Stralsund wurde ein Atemalkoholtest mit dem 42-Jährigen durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,74 Promille.

Zusätzlich ist der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und das Fahrzeug war nicht ordnungsgemäß zugelassen.

Durch den Verkehrsunfall verletzte sich der 42-Jährige leicht und wurde zum Zwecke der Blutprobenentnahme ins Klinikum Stralsund verbracht. Es entstand ein Gesamtschaden von 7.500 EUR. Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie des Verstoßes gegen das Plichtversicherungsgesetz verantworten.