Ein Angebot des medienhaus nord

Dobbin Unfall auf der A19

Von Redaktion svz.de | 29.07.2018, 09:37 Uhr

Am 28.07.2018 gegen 19:37 Uhr kam es auf der Autobahn 19 in Richtung Berlin zu einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen.

Ein Audi mit Berliner Kennzeichen kollidierte nach ersten Erkenntnissen zunächst mit der Mittelschutzplanke. In der weiteren Folge kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, wo es sich überschlug und im Graben über Kopf zum Liegen kam. Dabei wurden alle vier Insassen, davon 1x schwer, verletzt. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 32.000 Euro. Da der Rettungshubschrauber Christoph 34 ebenfalls zum Einsatz kam, musste die Autobahn etwa eine Stunde in Richtung Berlin voll gesperrt werden. Als vorläufige Unfallursache wird unangepasste Geschwindigkeit angenommen. Zum Zeitpunkt des Unfalls hatte es stark geregnet. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache wurden aufgenommen.