Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Ventschow: Trotz Verbots nach Drogenfahrt erneut am Steuer

Von Redaktion svz.de | 03.02.2017, 15:45 Uhr

Gleich zweimal  stoppten Polizeibeamte am bereits am Mittwochnachmittag einen Fahrer  unter Drogeneinfluss.

In einer ersten Kontrolle in Ventschow um 16.15 Uhr verlief bei dem 32 Jahre alten Fahrer ein Drogenvortest positiv auf THC und Opiate. Nach einer Blutprobenentnahme wurde dem Mann zum einen die Weiterfahrt mit einem Kraftfahrzeug im Straßenverkehr für mindestens 24 Stunden untersagt. Darüber hinaus gaben ihm die Polizisten noch den Hinweis auf weitere entstehende Kosten bei einem Verstoß gegen die Weisung und damit verbundenen erneuten Fahrens unter Drogeneinfluss mit auf den Weg.

Doch statt diese Weisung der Polizeibeamten ernst zu nehmen, setzte er sich wiederum hinters Steuer und wurde knapp vier Stunden später von einer anderen Streifenwagenbesatzung in Jesendorf festgestellt. Nach der erneuten Prozedur der Blutprobenentnahme durchsuchten die Beamten die Wohnung des Mannes. Dort konnten ein Tütchen mit Amphetamin, Rauchgeräte und verschreibungspflichtige Tabletten sowie ein Tütchen mit Pilzen sichergestellt werden. Gegen den Mann wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahrens unter Drogeneinfluss in zwei Fällen ermittelt.