Ein Angebot des medienhaus nord

Rügen Vermisster Urlauber tot im Teich entdeckt

Von Susan Ebel | 22.05.2018, 14:07 Uhr

73-Jähriger geht in Boldevitz schwimmen und verschwindet. Polizeihubschrauber findet seine Leiche.

Der seit Sonntag in Boldevitz (Parchtitz/Rügen) vermisste 73-jährige Urlauber aus Berlin ist tot.

Der Berliner war kurz nach seiner Ankunft am Gutshaus in Boldevitz gegen etwa 19:40 Uhr, in einem nahegelegen Teich schwimmen gegangen. In der Folge ist er nicht mehr gesehen worden und die Angehörigen meldeten dies der Polizei.

Die gestrigen Suchmaßnahmen im Bereich Boldevitz mit mehreren Suchhunden, Tauchern der Berufsfeuerwehr Stralsund, der Feuerwehr Bergen und der Unterstützung der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) mussten aufgrund der Dunkelheit zunächst abgebrochen werden. Am Dienstag setzten die Beamten des Polizeihauptreviers Bergen die Suche wieder mit Kräften der DLRG sowie der Berufsfeuerwehr Stralsund und dem Polizeihubschrauber fort.

Gegen 11:35 Uhr fanden die eingesetzten Kräfte eine leblose, im Teich treibende Person, die durch die Taucher der Feuerwehr geborgen wurde. Hier konnte nur noch der Tod des 73-Jährigen festgestellt werden.

Eine mögliche Todesursache ist derzeit noch nicht bekannt und wird nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei nachgemeldet.

Die Polizei bedankt sich hiermit noch einmal besonders bei allen eingesetzten Rettungskräften der Feuerwehr, der DLRG, der Hundestaffel und der Hubschrauberstaffel für die gute Zusammenarbeit und die genutzte technische Ausrüstung.