Ein Angebot des medienhaus nord

Ludwigslust-Land Vermutlich Sekundenschlaf: Zwei Verletzte bei Autounfall nahe Göhlen

Von Redaktion svz.de | 15.10.2019, 10:34 Uhr

Wagen eines Ehepaars kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Sekundenschlaf ist vermutlich die Ursache für einen Autounfall am Montagabend auf der Kreisstraße 40 bei Göhlen, bei dem zwei Autoinsassen leicht verletzt wurden.

Das Auto eines Ehepaares war gegen 20:30 Uhr nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Nach Angaben der 64-jährigen Fahrerin habe sie aufgrund von Sekundenschlaf die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Sie und ihr Ehemann wurden anschließend zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Am Unfallauto entstand beträchtlicher Sachschaden, der auf mehrere Tausend Euro geschätzt wurde.

Im Zuge einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Polizei jetzt zur genauen Unfallursache. Erst vor zwei Wochen hatte ein LKW- Fahrer auf der BAB 24 bei Zarrentin aufgrund von Sekundenschlaf die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen einen Wildschutzzaun geprallt. Der 21-jährige LKW- Fahrer überstand den Vorfall unverletzt.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor den Gefahren, die von Sekundenschlaf am Steuer ausgehen und appelliert an alle Kraftfahrer, körperliche Anzeichen und Warnsignale, die auf Müdigkeit deuten, ernst zu nehmen. Dazu zählen unter anderem häufiges Gähnen, zunehmende Konzentrationsschwierigkeiten am Steuer, brennende Augen bzw. schwere Augenlider und Probleme, die Fahrspur zu halten.