Ein Angebot des medienhaus nord

Warnemünde Video: Auto kracht in Kleinbus mit Kreuzfahrtpassagieren

Von Stefan Tretropp | 07.06.2018, 14:04 Uhr

Schlechter Urlaubsstart: Als das AIDA-Schiff schon in Sichtweite war, krachte ein Auto in den Kleinbus mit den Passagieren. Sieben Reisende wurden verletzt.

Einen schlechten Urlaubsstart haben am Donnerstagmittag einige Kreuzfahrtgäste im Rostocker Ostseebad Warnemünde erlebt. Ihr Kleinbus, der sie zum AIDA-Kreuzfahrtschiff bringen sollte, wurde in einen Unfall verwickelt. Sieben der Reisenden verletzten sich dabei.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich das Unglück gegen 11.30 Uhr direkt am Passagierkai in Warnemünde, in Sichtweite zum AIDA-Anleger, ereignet. Ein VW Golf war aus noch nicht geklärter Ursache auf gerader Strecke mit dem entgegenkommenden Kleinbus seitlich zusammengestoßen. Kurz nach dem Unfall blieben beide Fahrzeuge schwer beschädigt auf der Straße stehen. Während der Golffahrer unverletzt blieb, erlitten sieben Insassen des Kleinbusses leichte Verletzungen.

Polizei, Feuerwehr, Rettungswagen und Notarzt eilten sofort nach dem Unfall nach Warnemünde. Einer der Insassen musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die anderen Passagiere wurden vor Ort behandelt und erhielten unter anderem Halskrausen. Sie konnten ihren Kreuzfahrturlaub verzögert und mit einem großen Schrecken trotzdem antreten.

Die Straße am Passagierkai blieb während der Rettungs- und Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte.