Ein Angebot des medienhaus nord

Wismar Video: Brand in der Altstadt

Von mano, mit dpa | 27.04.2018, 21:58 Uhr

In der Altstadt von Wismar hat am Freitagabend ein Wohnhaus gebrannt

In der Altstadt von Wismar hat am Freitagabend ein Wohnhaus gebrannt. Das Feuer in dem Gebäude direkt am Marktplatz war kurz vor 18 Uhr gemeldet worden. Zwei Bewohner mussten von der Feuerwehr mit einer Drehleiter von einem Balkon gerettet werden, sie blieben unverletzt. In dieser brenzligen Situation hat die Feuerwehr auch ein Herz für Tiere bewiesen und einen Wellensittich namens Herbert aus dem Haus geholt.

Die Feuerwehr war mit 32 Kameraden und zwei Drehleitern stundenlang mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die gestalteten sich aber schwierig, da die Zwischendecken des alten Hauses mit Stroh gefüllt waren. Aufgrund der starken Rauchentwicklung sperrte die Polizei den Marktplatz, hatte aber einige Mühe Schaulustige zurückzuhalten.

Die Löscharbeiten waren auch am frühen Samstagnachmittag noch nicht abgeschlossen. Das Feuer entfache sich aufgrund der Bausubstanz immer wieder neu, sagte ein Sprecher der Polizei. Anwohner und Passanten wurden wegen des Rauches über Lautsprecher aufgefordert, sich vom Brandort fernzuhalten. Wie es zu dem Brand kam, stand zunächst noch nicht fest.

In dem Haus hatte es vor sechs Jahren schon einmal gebrannt. Damals war das Feuer in dem Bistro im Erdgeschoss ausgebrochen.