Ein Angebot des medienhaus nord

Richtung Rostock Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19

Von Susan Ebel | 14.08.2018, 22:05 Uhr

Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen

Auf der A19, direkt an der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern, hat sich am Abend gegen 20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Laut Polizei war der 51-jährige Fahrer in einem Starkregenschauer zu schnell unterwegs und verlor dabei die Kontrolle über seinen Sportwagen.

Der Mann krachte mit seiner Corvette in die Mittelschutzplanke und blieb mitten auf der Fahrbahn stehen. Die Autobahn in Richtung Rostock musste daraufhin voll gesperrt werden.

Im Einsatz waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wittstock, sowie ein Notarzt und Rettungswagen.

Der Fahrer konnte nach der ambulanten Behandlung an der Unfallstelle verbleiben. Am Fahrzeug entstand laut Polizei Totalschaden.