Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Waren: Feuer in einer Wohnung

Von Polizeipräsidium Neubrandenburg | 30.06.2018, 10:08 Uhr

Am 30.06.2018 gegen 02:45 Uhr kam es in 17192 Waren in der Karl-Bartels-Straße in einem Mehrfamilienhaus zu einem Brand in einer Wohnung.

Der 21-jährige Mieter der Wohnung vergaß den Elektroherd auszuschalten, nachdem er sich auf diesem Essen zubereitet hatte.

Dabei entzündete sich ein mit Frittierfett gefüllter Topf. Die Flammen griffen sehr schnell auf die Kücheneinrichtung über. Durch die Rauchmelder in der Wohnung wurde der Mieter auf die Gefahr aufmerksam gemacht. Dieser informierte umgehend die Feuerwehr und die Polizei. Durch die eingesetzten Polizeibeamten des Polizeihauptrevieres Waren wurden 10 Bewohner und ein Hund evakuiert.

Deren Wohnungen befanden sich über der Wohnung des 21-Jährigen. Die Freiwillige Feuerwehr war mit 24 Kameraden und 4 Fahrzeugen im Einsatz. Durch diese konnte das Feuer sehr schnell gelöscht werden.

Nachdem das Feuer gelöscht wurde konnten alle Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Personen wurden bei dem Feuer keine verletzt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 EUR. Gegen den 21-jährigen Mieter wurde Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung erstattet.