Ein Angebot des medienhaus nord

Autobahn Wildpinkler an der A20-Umleitung

Von Hannes Stepputat | 11.06.2018, 20:45 Uhr

Schilder weisen auf das Pinkelverbot hin

Die Anwohner der A20-Umleitung haben offensichtlich nicht nur mit dem Verkehr zu kämpfen, der durch ihre Dörfer rollt: Mit Schildern weist die Straßenmeisterei Grimmen Autofahrer in Böhlendorf (Landkreis Vorpommern-Rügen) anschaulich darauf hin, dass Wildpinkeln und das Verrichten größerer Notdurften verboten sind. „Es gab massive Beschwerden von Anwohnern“, sagte Frank Denker, Leiter der Straßenmeisterei, am Montag.

 Einer davon ist Lothar Siewert: „Das ist mittlerweile schon alles eine öffentliche Toilette hier“, beschwerte er sich. „Ringsum hier, überall.“ Vor allem nachts hinterließen Autofahrer ihr Geschäft auf den Wegen des Ortes. „Durch die Trockenheit stinkt das hier schon zum Himmel.“ Seit etwa zwei Wochen stehen die Schilder nun, sagte Denker. „Ich hoffe, dass wir damit jeden Zweiten davon abhalten können.“ Anwohner Siewert ist skeptischer: „20 Prozent. Eventuell.“