Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Wismar: Brand in Mehrfamilienhaus

Von Redaktion svz.de | 11.03.2017, 16:14 Uhr

Zum Brand in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hanns-Eisler-Straße kam es heute Vormittag gegen 10:00 Uhr.

Dabei ist das Kinderzimmer der betroffenen Wohnung ausgebrannt. Die Mieter, eine junge Familie (30,26,5), wurden mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation in das Sana-Hanse-Klinikum Wismar verbracht.

Die eingesetzte Berufsfeuerwehr Wismar konnte den Brand löschen und ein Übergreifen des Feuers auf die anderen Räume / Wohnungen verhindern. Während der Löscharbeiten wurden vorsorglich auch alle anderen Mieter evakuiert, die aber unverletzt blieben. Bis auf das ausgebrannte Kinderzimmer konnten anschließend alle anderen Räume des Hauses wieder genutzt werden.

Die Kriminalpolizei hat jetzt Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.