Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Wusterhusen: Verkehrsunfall mit zwei schwer und zwei leicht verletzten Personen

Von Polizeipräsidium Neubrandenburg | 07.06.2018, 07:54 Uhr

Am 06.06.2018 gegen 19:12 Uhr ereignete sich auf der K22 auf Höhe des Friedhofes Wusterhusen ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen und hohem Sachschaden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen kam ein aus Richtung Wolgast kommender Pkw VW aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda, welcher einen Pferdeanhänger mit einem darin befindlichen Pferd führte. Die beiden Insassen des VW, ein 83-jähriger Mann und dessen 81-jährige Frau, wurden schwer verletzt und durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug geborgen. Der 46-jährige Fahrzeugführer des Skoda und dessen 14-jährige Tochter konnten leichtverletzt eigenständig das Fahrzeug verlassen. Die beiden Schwerverletzten wurden durch Rettungswagen in die Uniklinik Greifswald, die beiden Leichtverletzten in das Krankenhaus Wolgast verbracht. Das Pferd blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Dieser wird insgesamt auf ca. 56.500,00 EUR geschätzt. Die Feuerwehren aus Kemnitz und Wusterhusen kamen zum Einsatz. Der Unfallort war während der Zeit der Verkehrsunfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für ca. zwei Stunden voll gesperrt.