Bützow : Am Bahnhof wird endlich gebaut

nnn+ Logo
Die Baustelle ist eingerichtet: Hier sollen endlich die Arbeiten an der neuen Personenunterführung zu den Bahnsteigen 2 und 3 beginnen. Auch Fahrstühle soll es dann geben.
Die Baustelle ist eingerichtet: Hier sollen endlich die Arbeiten an der neuen Personenunterführung zu den Bahnsteigen 2 und 3 beginnen. Auch Fahrstühle soll es dann geben.

Deutsche Bahn beginnt mit den Arbeiten für eine neue Personenunterführung mit Aufzügen

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
02. Juni 2020, 15:35 Uhr

„Junge Mutti vermisst Bahn-Mobilität“, „Schwaaner Mutter sauer auf die Bahn“, „Bahnhof: Stille Lautsprecher“, „Die Bahn kommt – aber viel zu spät“ – das alles sind Schlagzeilen in der Bützower Zeitung aus...

Jeu„ng Muitt mrsvteis nB,-bMat“tlioähi eS„hnaacrw ertMut sreua afu ide “aBhn, hnofha„:B ieltlS e“p,urreatshcL e„Di nhaB kmotm – aber eivl uz päs“t – asd saell insd hgaeliSlzenc in dre wBrüoetz etungZi sua edn enenvgrgnea enhz .Jhrnae So aengl nerfdro neneshMc uas otzBüw udn dre eRgino von rde Bn,ah edn hahBfno dnenethegerierbhct seuunazaub ndu wzar mti Fhtlnerhü.sa Aber mmier rudnew eginknügdeat eBatiumrne eo.hsebcnrv

lrnesiteeeW: ueeNr rregÄ um dei rartBeheireriefi am hofnhaB

ochD nnu lslo se latchstchiä hol.neesg Luat edr cshuDeetn Bhan nenanebg eid bAtnreie foilzleif am 1. Ju.ni Bis uutAsg 1022 llso alsel gfitre eni,s ikdütng erd rKzenno fau Naerfhcag edr rBwtzoüe gtiZuen an.

Beitres orv eenigni eTang duewr ied uaslBtele erietvbte.ro eatDnsgi tserhcrhe todr zarw drewei Rhe.u Dhoc dmtai rüedft es labd viorbe sein. npetGla sti ine suEabtrena„uz erd ürrsnnreuePhuoetnngf imt Tperenp und Az,“ugfneü reofiinrmt nie ehcSrrpe edr ahn.B Dei aoehndevnr üUuhfnregnrt rdewe lnhnßsdeaeci eztr.kuaübugc ruAemdeß llos baesfelnl ads ofhdnhahsBac rneeruet .eenwrd eiD eAbirtne endewr mit mzu Tiel hereeinbclh giueLtenrlmänsbgä nubnvdere sn,ie nned für edn uleTnn etunr dne ngelaesinhB dsni eamaemrbinRt di.noegwtn

aWnn eeids entieAbr gofnle,er önnke lizthcei hnco hnitc etgngeernzi er.wden eJ ncha cfituhrtosBtra ndewre audz roonngp„onSersed nud atrasQlpuoenrongs rltlte,es um nde engnaue amnUfg red bnLlgusemägäitr ürf edi ornAwehn ndu rnede püshArnce afu tbünalegHrntoehecnu zu etlmt.iren eiD ewornAnh wednre dann rübe lftzurteWe breü die sgerEisbne itrne,ifmro“ ßteih es von edr nh.Ba Zu dne tpgeanlen tsoeKn lelwot hcis dei aBnh gewen erd satenng„pnnae tatiiSnuo uaf med aussitgk“Abmsrcurneh ithnc e.nßräu

seteFtths raeb, sasd mi asaRtuh tim geudUlnd den netrbieA ma Bhnofah ebegeegneifertgnt dr.wi nneD ehtst edi enue ünru,teUrnhfg olsl edr itzewe icntahstaBub rzu tUugelatmgns dse esehsnfmBladufho in Afnfrig ogemmnne weed,nr üdtinkg mBügrrrseiete nriChista orsüwhcG t(poaersi)l .na

 

 

zur Startseite