Mecklenburg-Vorpommern : JVA Bützow soll früher saniert werden

JVA Bützow
JVA Bützow

Der B-Flügel der JVA soll in den kommenden Wochen leergezogen werden.

nnn.de von
26. Juni 2019, 13:17 Uhr

In einem Teil des Gefängnisses in Bützow soll noch in diesem Jahr mit Sanierungsarbeiten begonnen werden. Darauf haben sich am Mittwoch Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) und Finanzminister Reinhard Meyer (SPD) verständigt, wie das Justizministerium mitteilte.

Der B-Flügel der JVA solle in den kommenden Wochen leergezogen werden und dann erste Vorbereitungen beginnen. Die Arbeiten seien ursprünglich erst in zwei Jahren geplant gewesen, würden nun aber vorgezogen, sagte ein Sprecher des Finanzministeriums.

Kosten sind noch unklar

Wie teuer die Sanierung wird, sei noch nicht klar. „Die Sanierung einer nach wie vor genutzten Haftanstalt ist eine besondere Herausforderung für den Landesbau, zumal es sich bei Haus B um ein historisches Gebäude handelt, das unter Denkmalschutz steht“, sagte Meyer. Die JVA Bützow, das größte Gefängnis des Landes, hatte zuletzt wegen Personalengpässen Schlagzeilen gemacht.

Weiterlesen:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen